Feeds
Artikel
Kommentare

So, diese Woche gibt es auch mal wieder einige Sachen, die ich kurz erwähnen möchte:

  • Passive deutsche Internetnutzer – Ok, wirklich überraschend kommt die Nachricht nicht, dass die Deutschen zu den passivesten Internetnutzern auf der Welt gehören, aber nun wurde diese Vermutung auch nochmals durch Zahlen unterlegt. Zwei Beispiele an denen mir dieser Umstand immer wieder auffällt: In ausländischen Blogs (Frankreich bspw.) wird wesentlich häufiger kommentiert, in Deutschland hingegen muss man schon froh sein, wenn es überhaupt Blogs zum Kommentieren gibt und das wird dann auch nicht wirklich intensiv genutzt. Leider! Nicht minder schade, dass es unter anderem deswegen (gibt sicherlich noch andere Gründe) kein vergleichbares Digg in Deutschland gibt. Nun ist der deutschsprachige Benutzerkreis sicher wesentlich kleiner, aber z.B. Yigg oder Webnews schöpfen die Potentiale noch nicht einmal annähernd aus.
  • Ypsilanti tritt nicht mehr an – Boah, hat diese Frau genervt. Jetzt gibt es endlich Neuwahlen in Hessen und ich hatte schon ernsthaft befürchtet Ypsilanti würde noch einmal antreten und bei der SPD noch mehr Schaden anrichten. Sollte es nicht eigentlich eine Selbstverständlichkeit gewesen sein, nach der Weigerung der vier SPD-Abgeordneten sie zur Ministerpräsidentin zu wählen, zurückzutreten, zumal nach der Vorgeschichte? Na ja, jetzt verzichtet sie zumindest auf die Spitzenkanidatur…
  • Barack Obama neuer US-Präsident – Ok, diese Nachricht darf einfach nicht fehlen. Wobei die Entscheidung noch nicht einmal so eindeutig war, wie es jetzt die Wahlmännerstimmen aussehen lassen. Bei der Verteilung der wirklichen Wählerstimmen kam er hingegen „nur“ auf 53 %, McCain auf 46 % und dass Obama Schwarzer ist schien auch kein Nachteil, eher im Gegenteil: Unter den Schwarzen hat 95 % der Stimmen bekommen und bei den Weißen immerhin 43 %. Hoffen wir das er seinen Job jetzt gut macht und nicht nur besser als sein Vorgänger, weil das scheint nicht sonderlich schwer zu sein.

Bin eigentlich kein Freund von „Das Supertalent“ (RTL), was zu großen Teilen wohl auch an dem – für mich – unausstehlichen Marco Schreyl liegen mag, der die Sendung bekanntlich moderiert oder es zumindest versucht 😉 . Hält mich diesmal trotzdem nicht davon ab euch eine Kanidatenbewerbung aus der vergangenen Show zu zeigen, die unter dem Titel „Bauer sucht Frau“ stand. Lasst euch überraschen, ich finde es wirklich genial umgesetzt und vielleicht klappt es ja sogar mit der Titelmelodie bei gleichnamiger Serie. :-)

Endlich gibt es einmal wieder einen ernsthaften Konkurrenzkampf in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Eine Situation auf die wir viele Jahre warten mussten. Nun haben wir sie und schon schafft man sich neue Probleme. Denn einige, nach ihren Selbstverständnis wohl gesetzte, Nationalspieler kommen mit diesem Konkurrenzkampf offensichtlich weniger gut klar.

Anders ist es beinahe nicht mehr zu erklären, dass innerhalb kürzester Zeit nun gleich drei Spieler auf Konfrontation mit Bundestrainer Löw gehen und teilweise dabei einen mehr als beleidigten Eindruck hinterlassen. Dass wir davon überhaupt Notiz nehmen können liegt obendrein darin, dass diese Konflikte auch noch über die Medien ausgetragen werden.

Für mich absolut unverständlich, zumal Löw mit seinen Entscheidungen bisher doch meist richtig gelegen hat und auch Kurany und Frings gehörten nach derzeitigen Leistungsstand einfach nicht in die Startelf. Ballacks Aussagen in der FAZ kann ich allerdings noch weniger nachvollziehen: Kritisierte Personalien wurden noch von Vorgänger Klinsmann getroffen und er selber ist doch einer der wenigen der über eine wirkliche „Stammplatzgarantie“ verfügt und das obwohl auch seine Leistungen nicht immer den eigenen Ansprüchen genügten. Ob sich sein „Standing“ beim Trainerteam nun allerdings verbessert hat, darf aber wohl bezweifelt werden. Manch einer spekuliert sogar bereits über einen Rauswurf Ballacks, wofür mir ehrlich gesagt aber das Glaube fehlt.

Kommentare in anderen Blogs zum Thema:

Vom 14. bis 16. November 2008 findet in Erfurt der Grünen-Parteitag und offensichtlich will man einmal mutig sein und sucht fünf Blogger, die von diesem Parteitag berichten. Anfahrtskosten per Bahn und Übernachtunskosten werden übernommen und „Hintergrundgespräche“ mit Politikern wären wohl auch möglich.

Einzige Voraussetzung natürlich: Man hat ein eigenes Blog. Politische Zugehörigkeit spielt angeblich keine Rolle, aber da man die Beiträge auch auf der eigenen Webseite der Grünen veröffentlichen will, würde es mich schon wundern, wenn ausgerechnet „politische Gegner“ letztendlich ausgewählt würden 😉

Bewerbungen (mit kurzer Begründung, warum man diesen „Job“ machen möchte) können bis zum 30. Oktober 2008 an redaktion [at] gruene.de geschickt werden.

Auch wenn bis jetzt noch keine Ergebnisse zu sehen sind und diese am Ende natürlich entscheidend sind, finde ich alleine diesen Versuch der Grünen zumindest schon einmal lobenswert. Was dabei letztlich herauskommt, werden wir gespannt verfolgen… :-)

Via Rivva

Es ist mal wieder Sonntag und die wöchentlichen Links stehen an:

  • Rettungspaket für Hypo Real Estate gescheitert – Die Bankenkrise wird uns wohl noch länger beschäftigen und mittlerweile scheint sie auch vollkommen in Deutschland angekommen zu sein. Wäre schon ein deutliches Zeichen, wenn ein Dax-Unternehmen pleite gehen würde.
  • 1 Jahre „Free Burma“ – Vor einem Jahr wollte die Blogosphäre ein Zeichen setzen: Für ein freies Burma und vor allem gegen das Vergessen. Nach einem Jahr muss man leider resumieren, dass viele Blogger mindestens ebenso schnell vergessen wie die „klassischen“ Medien, in denen ich zwischenzeitlich doch ab und zu wenigstens eine kurze Randnotiz entdecken konnte.
  • Ehrensenf nicht mehr auf SpOn – Habe offen gestanden Ehrensenf noch nie regelmäßig geschaut und wenn dann meist direkt auf der „hauseigenen“ Webseite. Die Integration auf Spiegel Online war nach meinem Empfinden auch nie wirklich prominent platziert, sodass die beendete Kooperation die meisten wohl nicht schmerzen dürfte, zumal Ehrensenf ja unverändert bleibt.
  • CSU fällt auf 43 % – 50+x war das offiziell ausgegebene Ziel der CSU bei der Landtagswahl in Bayern, mit 50-x hatte man sich insgeheim wohl schon abgefunden. Am Ende wurden es gerade einmal noch gut 43 %. Normalerweise wohl ein Wahlergebnis über das sich kaum eine Partei beschweren würde, aber was ist in Bayern schon normal? Für die CSU ist es eine Katastrophe und so ist es kein Wunder, dass im Laufe der Woche sowohl Generalsekrätin und Partei-Chef, als auch der Ministerpräsident zurückgetreten sind. Der große Gewinner scheint Horst Seehofer zu werden: Designierter Partei-Chef ist er bereits und auch die Chancen auf den Posten als Ministerpräsident stehen derzeit nicht schlecht.

Der Leerguttechniker

Zwar ein ernstes Thema, aber als sich ein „Pfandflaschensammler“ gestern in einer Reportage auf Phoenix als „Leerguttechniker“ bezeichnet hat, musste ich schon schmunzeln 😉 . Wird wohl kaum jemanden geben, den die Einführung des Pfandes auch auf Einwegpflaschen mehr gebracht hat.

*Beitrags-Ende: Wollte einfach den Begriff mal für die Zukunft festhalten*

Zum zweiten Mal gibt es heute die Links der Woche:

  • Hape Kerkeling erhält Schämmerdomains zurück – Ihr erinnert euch sicher noch an die VW-Werbekampagne mit Horst Schlämmer? Die Videos auf dem Schlämmerblog haben im Internet die Runde gemacht und das Blog stand schon bald weit oben in den Blogcharts. Nach dem Ende der Kampagne ließ man die Domains freiwerden und natürlich dauerte es nicht lange bis sie auch schon wieder vergeben waren. Die fortan anzüglichen Inhalte auf der Domain konnte den Verantwortlichen natürlich nicht recht sein und so ging man vors Gericht und erhielt nun Recht, womit die Domains wieder in alten Besitz gehen. Recht lustig ist die Begründung von VW für die Domain-Löschung: Man wollte die jährlichen Kosten von mehr als 6000 Euro nicht tragen. Häh? Frag mich, wo die ihre Domains hosten…
  • Anti-Islam-Kundgebung verboten – Die Anti-Islam-Kundgebung in Köln wurde von der Polizei kurzfristig verboten. Grund: Man konnte für die Sicherheit der Bürger nicht mehr garantieren. Weise Entscheidung.
  • Datenschutz in sozialen Netzwerken – Das Fraunhofer-Institut hat bekannte Social Media Networks auf ihre Datenschutzmaßnahmen geprüft und dabei konnte wohl keines vollständig überzeugen. Das beste Ergebnis konnte Facebook erzielen.
  • eBay mit 10 % weniger Beschäftigten – Das eBay Probleme hat darf eigentlich nicht verwundern. Händler dürfen seit neustem 11 % Verkaufsprovsion bei Sofortkäufen bezahlen. Lohnen dürfte sich das für viele nicht mehr. Kein Wunder also, wenn bei eBay Einnahmen wegbrechen und man anderswo sparen muss. Bei den Mitarbeitern geht dies freilich am leichtesten und so sollen 1500 Arbeitsstellen wegfallen, auch in Deutschland.

Mit Goldman Sachs und Morgan Stanley haben heute die letzten beiden US-Investmentbanken ihren Sonder-Status als ebendiese aufgegeben. Damit ist die Geschichte der Investmentbanken, die lange Zeit die Wall Street entscheident mitbestimmt haben, vorbei. Die Ära der großen Investmentbanken, von denen zuletzt in kürzester Zeit alle fünf großen Vertreter ihr Geschäft aufgeben mussten, ist damit nun zu Ende gegangen.

So oder so ähnlich lauten heute die Schlagzeilen in den Nachrichten. Nun habe ich offen gestanden keinen umfassenden Überblick über das Bankensystem, welches in letzter Zeit in große Turbulenzen geraten ist. Daher habe ich mich heute gefragt, was eigentlich Investmentbanken sind oder, besser gesagt, waren? Um nicht gleich Bücher kaufen zu müssen, genügt oftmals ja schon der Blick in die Wikipedia und die umschreibt „Investmentbank“ wie folgt:

Investmentbanken sind Spezialbanken für Investmentgeschäfte. Ihre Geschäftstätigkeit liegt im wesentlichen auf der Vermögensverwaltung ihrer Kunden, dem Handel mit Wertpapieren sowie der Unterstützung von Unternehmen bei Kapitalaufnahmen (Börsengänge o. ä.). Investmentbanken dienen der Unterstützung des Handels an Finanzmärkten

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Investmentbank

Wenn man so will, zeichnen sich Investmentbanken also vor allem durch weitgehende Freiheiten und somit erhöhter Risiken aus. Diese Möglichkeiten wurden auch möglich, weil sie keine Geschäfte mit Normal- und Privatkunden tätigten.

Links der Woche

Hab mir vorgenommen einmal in der Woche an dieser Stelle ein paar Linktipps zu interessanten Meldungen der zurückliegenden Woche zu veröffentlichen. Vielleicht ist ja gelengtlich auch für euch noch etwas Neues dabei 😉 . Hier also nun meine ersten Empfehlungen:

  • Tach, der TV-Tester – Herrlich geschrieben vom Fernsehlexikon. Vielleicht kommt der TV-Tester ja tatsächlich irgendwann. Nötig wärs schon lange…
  • Bilder vom Hurrikan Ike – Beeindruckende Bilder von Boston.com, die diesbezüglich wirklich immer Maßstäbe setzen. 28 Fotos, die Ike und seine Auswirkungen zeigen.
  • Börsen-Verluste durch Google News – Google News zeigt durch technische Probleme eine mehrere Jahre alte News wieder an und viele glauben diese offensichtlich. Der Börsenkurs der betroffenen United Airlines bricht um Sage und Schreibe 75 Prozent ein. Eigentlich unvorstellbar, dass solche Meldungen scheinbar ohne Hinterfragen hingenommen werden.
  • KfW „verbrennt“ Steuermillionen – 536 Millionen Euro Verlust durch eine einzige Überweisung. Millionen, die an das pleitegegangene Bankhaus Lehman Brothers ging, und die wohl nie wieder gesehen werden. Ansich schon eine unglaubliche Panne (egal, ob nun durch technisches oder menschliches Versagen ausgelöst), dass die staatseigene KfW-Bank damit direkt Steuergelder in den Wind geschossen hat, ist freilich noch ärgerlicher.

So, habe mir heute endlich mal die Zeit genommen WLAN wieder zu „reparieren“. War jetzt schon das zweite Mal, dass die drahtlose Internetverbindung zu meinem Macbook ihren Dienst verweigert hat. Das wirkliche Problem konnte ich immer noch nicht wirklich eingrenzen, aber ich bin erstmal schon zufrieden, dass es überhaupt wieder geht.

Jetzt bleibt mir nur zu hoffen, dass das Problem nicht wieder auftritt… Dann komme ich auch mal wieder zum Bloggen und muss mich nicht um solchen Kram kümmern. Hasse es nämlich, wenn die Technik ihren Dienst nicht erfüllt und ich noch nicht einmal die Ursache eingrenzen kann 😉 Na ja, ich bleib optimistisch…

« Neuere Artikel - Ältere Artikel »